Das Café Ubuntu in Donauwörth schließt seine Pforten. Wie das Team um Silke Ach-Fecht und Dominik Ach mitteilt steht ab August zunächst die wohlverdiente Sommerpause an, ab der das Café komplett geschlossen ist. Anschließend wird das Konzept des Cafés nach 2,5 Jahren Betrieb einer notwendigen Neuplanung unterworfen, da man mit dem bisherigen Betrieb an verschiedene Grenzen gestoßen ist. Wann und wie es dann weiter geht ist deshalb noch ungewiss. Sicher ist jedoch, dass die Organisator/innen schon jede Menge Ideen für eine Fortführung des Projekts haben, auch werden die geplanten Veranstaltungen im Oktober (Märchenabend) und im November (Musiknacht und Puppenspieler) durchgeführt.

Hinterlasse einen Kommentar